Home
Weingeschichte Weingüter Weinphilosophie Weinlinks home
Weinkeller Weinnews Weinpeople Weinshop
Email  

 
 

Auf Corte Pavone, wo inmitten von ca. 16 ha Rebflächen das faszinierende Licht die Weite der toskanischen Hügellandschaft küsst und vis-a-vis Montalcino seine eindrucksvolle Geschichte erzählen möchte, erfasst das Auge ein einmaliges Erlebnis.
Viele aromatische Kräuter, wie Rosmarin, Lavendel, Thymian schmücken die Rebhänge. Die Geruchsnerven erkennen, welche tiefgründige Stoffe den späteren „Brunello di Montalcino" auszeichnen werden. Licht, karger Lehmboden und das einmalige Klima fundieren den Charakter des Weines. Das biologisch gepflegte, selektionierte Traubengut wird abfallend im 3-stöckigen Weinkeller sehr sanft und schonend verarbeitet und reift in über drei Jahren Eichenfasslagerung langsam zu einem „Corte Pavone - Brunello" heran. Die sehr markanten, für die Höhenlage typischen Fruchtaromen, vereinen mit der Tiefe des Weines Geschmacks- und Geruchsstoffe zu einem ganz besonderen Gaumenerlebnis. Das Weingut „Corte Pavone" befand sich von ca. 1940 - 1988 im Besitz der Familie Martini aus Montalcino und wurde von 1988 - 1996 von „Terre Bindella" (CH) geführt. 1996 erwarb die Familie Rainer Loacker das Weingut und führt es seither im Sinne des Mottos von Herrn Rainer Loacker: Philosophie mit Herz und Seele.

Gesamtfläche: 91 ha - 500 m ü.d.M.
Weinbaufläche: 16 ha
Rebsorten:
85% Sangiovese grosso
9% Cabernet Sauvignon
6% Merlot
Weinsortiment:
„Rosso di Montalcino"
Corte Pavone
100% Sangiovese
1-jährige Reifung im Eichenfass, im 2. Jahr kommt er auf dem Markt.

„Brunello di Montalcino"
Corte Pavone
100% Sangiovese
 4-jährige Reifung im Eichenfass und Flasche. Im 5. Jahr kommt er auf den Markt

„Tuscany Top Blend" aus Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot u.a. Traubengut.
      
Weinbau: Auf Spalier im Zapfkordon, Erziehungsform in Fallrichtung des Hanges. Grundlage: biologischer Weinbau.

 







'